top of page

Systemische Aufstellungsverfahren

Wir alle leben in Systemen, in denen jeder auf jeden wirkt, z.B. die Familie, das berufliche Umfeld, der Freundeskreis usw. Diese Wirkungen des Systems haben großen Einfluss auf unser Denken, Fühlen und Handeln.

 

Systemisches Aufstellen ist eine hilfreiche Vorgehensweise, wenn ein System aus dem Gleichgewicht geraten ist. Der Klient stellt sein Anliegen als ein konkretes Bild auf, so wie er die Beziehungen zwischen den einzelnen Beteiligten und sich selbst aktuell erlebt. So kann Klarheit über Muster innerhalb des Systems und über die Auswirkungen dieser Muster auf den Klienten oder die anderen Mitglieder des Systems gewonnen werden. Konflikte können aufgedeckt und Verstrickungen gelöst werden. Die Aufstellung kann sowohl im Einzelgespräch mit dem Systembrett wie auch in der Gruppe mit Stellvertretern durchgeführt werden.

Hinweis: Es handelt sich nicht um ein therapeutisches Angebot.

bottom of page